Startseite

Aktuelle Beiträge

Aufruf zur Demo „Mia ham’s satt!“ am 6. Oktober in München September 3, 2018

Darum geht’s:
Ob es um das Artensterben, dreckige Luft in den Städten oder den Flächenfraß auf dem Land geht: Bisher spielten Umweltthemen im bayerischen Wahlkampf nur eine Nebenrolle. Das wollen wir ändern!

Am 6. Oktober – eine Woche vor der Landtagswahl – werden wir deshalb gemeinsam mit vielen tausend Menschen für eine andere bayerische Landwirtschafts- und Verkehrspolitik demonstrieren.

Stellen Sie sich einmal vor: Alt und Jung, Stadt und Land, ImkerInnen in ihren Anzügen, Bäuerinnen und Bauern auf ihren Traktoren. Menschen in bunten Tierkostümen und ein riesiger Zug von Radlerinnen und Radlern machen der Staatsregierung klar, dass wir nicht länger hinnehmen, wie unsere schöne Landschaft zubetoniert, unsere Nutztiere gequält und unsere Städte weiter mit Autos vollgestopft werden!

Seien Sie dabei: Gehen auch Sie am 6. Oktober in München gemeinsam mit uns auf die Straße!

Aufruf des Demo-Bündnisses

Mia ham’s satt!

Die bayerische Staatsregierung bestreitet den Wahlkampf mit populistischen Tönen, aber um die wahren Probleme kümmert sie sich nicht. Denn bei uns in Bayern…

…verschwindet unsere schöne Landschaft und mit ihr die Artenvielfalt unter Beton. Überall wird hemmungslos planiert und asphaltiert – ob für neue Logistikzentren, Autobahnen oder die dritte Startbahn am Flughafen München.

… verlieren Bäuerinnen und Bauern die Existenzgrundlage. Eine Agrarpolitik, die weiter auf Intensivierung und Billigproduktion für den Weltmarkt setzt, endet zwangsläufig in einer industriellen Landwirtschaft, mit Megaställen und Minimalstandards bei Tierschutz und Ökologie. Und gefährdet durch Import-Futtermittel und Exportorientierung die Existenzgrundlage von Bäuerinnen und Bauern im globalen Süden.

… sterben die Insekten und Vögel. Die intensive Agrarproduktion treibt das Artensterben voran und belastet unsere Lebensmittel, unser Wasser, unsere Böden und die Luft mit immer mehr Pestizidrückständen.

… wird unsere saubere Atemluft mit Autoabgasen verpestet. Die Staatsregierung hofiert dabei die Automobilindustrie und verpasst die zukunftsweisende Förderung des Fuß-, Rad- und öffentlichen Verkehrs.
Das muss sich ändern! Eine Woche vor der Wahl, am 6. Oktober sorgen wir dafür, dass im Wahlkampf endlich über diese Probleme gesprochen wird. Keine Politik des Weiter so! Die nächste Regierung muss den Flächenfraß stoppen und die Agrar- und Verkehrswende einleiten – auch in Berlin und Brüssel.

Gehen auch Sie am 6. Oktober in München gemeinsam mit uns auf die Straße!

Alle Akteure der Zivilgesellschaft werden hör- und sichtbar sein. Bäuerinnen und Bauern, Verbraucher-, Umwelt- und Tierschützer/innen, Gärtner/innen, Imker/innen, Ärzt/innen, Künstler/innen und Entwicklungsorganisationen. Wir Bürger/innen Bayerns demonstrieren für eine ökologische, tiergerechte und bäuerliche Landwirtschaft und gesundes Essen. Für saubere Luft, lebenswerte Städte und den Erhalt unserer wunderschönen, vielfältigen Kultur- und Naturlandschaft.

Wir sehen uns am 6. Oktober!

Weitere Informationen:
www.miahamssatt.de

Veranstaltung „Kinder helfen Bienen“ August 27, 2018

Seminar „Kinder helfen Bienen“ mit Judith Scheuring

Schon vor einigen Jahren hat der DBIB die Schirmherrschaft
für das Projekt „Kinder helfen Bienen“ übernommen und dessen
Entwicklung über die Jahre hinweg aufmerksam begleitet und
unterstützt. Aufgrund des nachhaltigen Erfolgs bei der Gewinnung
von Jungimkern hat sich der DBIB jetzt entschlossen, die
Struktur und Methodik des „Lernens durch Erfahren“ allen interessierten
Imkern als Seminar zugänglich zu machen.

Projektleiterin Judith N. Scheuring hat „Kinder helfen Bienen®“
ständig weiterentwickelt, als Marke etabliert und für die
Durchführung in Kindergärten, Kindertagesstätten sowie
Grund- und Mittelschulen optimiert.

„Kinder helfen Bienen®“ ist ein Umweltprojekt für Kinder und
Jugendliche bis 14 Jahren mit dem Ziel, Basiswissen rund um
die Biene und ihren Lebensraum ebenso zu vermitteln, wie
Anleitungen und Lösungen zu Themen rund um Bienen, Umwelt
und Ernährung.

Wer sich mit seinem Betrieb und seiner Imkerei ebenfalls im Bereich
Kindergärten, Schulen und Jugendarbeit etablieren will, kann hier sicherlich
viele nützliche Anreize und Informationen sammeln.

ZUSAMMENFASSUNG:
Kursdauer: 240 Min.
Kurstermin: Freitag 28.8.2018 13:00 Uhr
Veranstaltungsort: Donaueschingen
Teilnahmegebühr – 80,00 € pro Teilnehmer

Teilnehmerzahl: mindestens 10 maximal 25 Personen

Anmeldung: https://pretix.eu/DBIB/khb2018/

ZDF Bericht – „Bienenstrom“: Ein Projekt mit Zukunft? Juli 26, 2018

Der Bienenstrom-Beitrag vom 26. Juli 2018 im Mittagsmagazin ist nun in der ZDF-Mediathek: